Montag, 6. Februar 2012

Spinatcremesuppe à la Kati

Oooh, ich habe wieder eine Eigencreation gemacht. Das Grundrezept habe ich in einer Zeitung gelesen, konnte mich aber nicht mehr so ganz daran erinnern und habe es selbst verfeinert. Ich habe Blattspinat in einer Gemüsebrühe aufgekocht. Mit zwei Würfeln Fetter Brühe von Maggi, Salz, Knoblauchgewürz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt. Dann kurz nochmal aufgekocht und mit Sahne verfeinert. Dann kam mein Wunder-Pürierstab zum Einsatz. Währenddessen habe ich Eier und Mettwürstchen gekocht. Die Eier habe ich in einem Stück in die Suppe getan, so kann sich jeder seines individuell klein schneiden. Die Mettwürstchen habe ich aber klein geschnitten, dadurch bekommt die Suppe noch mehr Würze und Voila, fertig und es hat soooo gut geschmeckt. Bei der Kälte genau das Richtige und sehr, sehr vitaminreich.