Freitag, 19. Mai 2017

Rundreise Cornwall-Südengland Tag 2 Teil 2

Weiter ging es von Lyme Regis nach Exeter, wo wir eine herrliche Stadtführung einer Deutschen Auswanderin erhielten. Exeter ist die Hauptstadt der Grafschaft Devon. Es war früher die Hauptstadt von Cornwall. Exeter wurde von den Römern gegründet. Wie in Köln oder Trier findet man vieles, was von den Römern übrig geblieben ist. Viele Teile der römischen Stadtmauer sind heute noch erhalten.

Fährt man durch Devon, sieht man viele Türme der Zinnminen. Aus diesem Grund wurde Exeter im 13. Jahrhundert zu einer wichtigen Stadt Englands, da Zinn von dort aus exportiert wurde.

Leider wurde während des zweiten Weltkrieges in Exeter viel durch Bombenangriffe zerstört, da Exeter die größte Nachschubbasis der Marine der Vereinigten Staaten war. Neben der Kathedrale, welche große Schäden der Deutschen Luftwaffe erlitt, wurden leider auch viele der historischen Gebäude zerstört, diese jedoch später originalgetreu nachgebaut worden sind. Die Stadt ist eine Mischung aus neuen und alten Gebäuden.

In Exeter ist eine Straße, die bis 2007 sogar als schmalste Straße der Welt galt - und durch diese sind wir durch gegangen, jaaaa, wir haben da durch gepasst :)

Und nun genug geredet, hmmmm geschrieben. Hier viele Eindrücke dieser schönen Stadt:








unsere liebe Stadtführerin



die bis 2007 schmalste Straße der Welt