Sonntag, 18. Juni 2017

Cornwall-Südengland Tag 5 und Fazit

Am letzten Tag unserer Rundreise ging es nach Avebury. Dort gibt es Steinkreise (Henge) ähnlich denen von Stonehenge. Avebury liegt in der Grafschaft Wiltshire östlich von Bath. Sie gehören zum Unesco-Weltkulturerbe.

Ich habe einen der Steine berührt, aber ich kam nicht zu Claire und Jamie :) Ich konnte leider nichts außergewöhnliches bemerken. Vielleicht glaube ich nicht genug daran.









Nach unserem Aufenthalt in Avebury war unser Busfahrer so lieb und hat auf dem Heimweg mit uns einen kurzen Zwischenstopp in Windscor Castle gemacht. So konnten wir noch ein halbes Stündchen durch das Städtchen schlendern, in welchem die Queen wohl sogar am Wochenende selbst ihre Brötchen beim Bäcker holt.

Leider war an dem Tag das Wetter nicht so schön, jedoch war es trotzdem wunderschön, sich das größte und älteste durchgängig bewohnte Schloss der Welt anzuschauen. Wilhelm der Eroberer kaufte den Mönchen von Westminster Abbey das Grundstück ab und baute dort ab 1078 eine Holzburg auf. Stetig wurde das Gebäude erweitert und modernisiert bis es seinen heutigen Zustand in 1840 erreichte.
























Zurück ging es durch den Eurotunnel. Ratz-fatz waren wir wieder auf dem Festland.




Fazit

Auch wenn wir ein sehr straffes Programm hatten, fanden wir die Reise einfach herrlich. Da wir beide eh Frühaufsteher sind, war es für uns kein Problem jeden Morgen früh raus zu müssen. Wir hatten eine sehr tolle Truppe Mitreisender in dem Bus dabei und hatten viel zu Lachen.

Benninghoff hatte für uns tolle Hotels mit herrlichem Essen und schönen Zimmern ausgesucht und hat uns sehr gut betreut. Unser Busfahrer ist ein England-Fan, der uns während den Fahrten mit wirklich sehr interessanten Informationen versorgt hat. Auch die Reisebegleiterin vermittelte uns das Gefühl gewollt und gemocht zu werden, was unser Wohlgefühl noch mehr steigerte. Die Zusammenstellung der Orte und Städe, welche wir besucht haben, war perfekt zusammen gestellt. Von herrlichen Landschaften bis hin zu traumhaften Städtchen war alles dabei.

England hat uns so begeistert, dass wir für das nächste Jahr einen größeren Roadtrip planen. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen.